Umweltbildung

  • Natur- und Umweltpädagogische Veranstaltungen

  • Konzeption Umweltbildungsprojekte

  • Unterrichtsmaterialien

  • Umweltpädagogische Fortbildung und Beratung (Lehrerfortbildung)

  • Ausstellungsgestaltung

  • Naturerlebnispfade

  • Beschilderungskonzepte

Eine wichtige Aufgabe der Umweltbildung in unserer Zeit ist, Menschen jeden Alters wieder Naturbegegnungen zu ermöglichen und so den verloren gegangenen Kontakt zwischen Mensch und Natur neu zu knüpfen.

Bei der Erstellung unserer Bildungsangebote und Konzeptionen bedienen wir uns der Naturpädagogik, die mit positiven, ganzheitlichen Naturerfahrungen wieder eine zugewandte, liebevolle und verantwortliche Beziehung zur Natur aufbaut. Auf dieser Grundlage kann die Umweltpädagogik die Kenntnisse und Fertigkeiten eines umweltgerechten Verhaltens im Alltag, im Beruf und als Mitglied in dieser Gesellschaft vermitteln.

Ausgewählte Projekte:

  • Naturerlebnis-Exkursionen für Schulklassen zu den Themen Wasser, Wald, Wiese, Insekten, Amphibien.

  • Erstellung von Unterrichtsmaterialien zum Thema "Unser Trinkwasser – unser Abwasser". Modellprojekt Konstanz, PLENUM, in Zusammenarbeit mit den Entsorgungsbetrieben Stadt Konstanz (EBK) und den Stadtwerken Konstanz. Seit Ende 2006 stehen nun auch den Schulen in Radolfzell und Überlingen spezifisch konzipierte "Abwasserkoffer" zur Verfügung. Weitere Informationen: Konstanz, Radolfzell, Überlingen

  • Konzeption, Durchführung und Aufbau der Sonderausstellung "Umweltgerechtes Wassermanagement" auf der grenzüberschreitenden Gewerbeausstellung Kreuzlingen/Konstanz von 2003.

  • Lehrauftrag und organisatorische Leitung der einjährigen Fortbildung/Weiterbildung 'Naturpädagogik' für Biologen und Pädagogen an der Naturschule Freiburg i.Br. Einführung in die Naturpädagogik und die Durchführung von umweltpädagogischen Projekten.