BiCon im Ausland – Entwicklungszusammenarbeit EZA

  • Nachhaltiges ressourcenschonendes Wasser- und Abwassermanagement

  • Lowtech- rsp. naturnahe Verfahren der Schmutz- und Abwasserreinigung

  • Umweltverträglichkeitsstudien, -gutachten und -abklärungen

  • Gewässersanierungen (Bäche, Flüsse, Seen) und Uferschutz/-entwicklung

  • Abfall und Bodenschutz

  • Angepasste Regional- und Tourismusentwicklung/-konzepte

  • Workshops, Trainingkurse, Gutachten, Planungen

Wir sind regelmässig auch in Schwellen- und Entwicklungsländern im Umweltbereich tätig. Sinn und Zweck ist, unser Know-how, Erfahrung und Fachwissen diesen Staaten und ihrer Bevölkerung in Workshops, Trainingkursen sowie partizipativ entwickelten Konzepten und Planungen zur Verfügung zu stellen. Grundsatz dabei ist, zunächst die lokalen, historisch-traditionellen Verfahren und Methoden zu studieren, um mit den Fachleuten vor Ort und dem Know-how aus der Schweiz diese zu optimieren und weiterzuentwickeln. Zu diesem Zweck arbeiten wir mit Partnern vor Ort und Entwicklungsorganisationen wie DEZA oder GIZ sowie mit privaten Firmen aus der Schweiz und Deutschland themenspezifisch zusammen. Die Schwerpunktländer sind einerseits Staaten in Afrika und Asien und andererseits der Westbalkan an der Adria, insbesondere Bosnien-Herzegowina.

Projektbeispiele:

  • Verschiedene Entwicklungsprojekte rund um den Modracsee im Kanton Tuzla in Bosnien-Herzegowina: Gewässersanierung, Gewässerentwicklung, Hochwasserschutz, Uferschutz, Uferentwicklung, Betrieblicher Umweltschutz, Regional- und Tourismusentwicklung, Abfall und Recycling. In Zusammenarbeit mit dem Umwelt- und Energiezentrum Tuzla CEE sowie u.a. mit AUE Liestal, AWEL Zürich und Metron Brugg. Seit 2007 bis heute.

  • Pflanzenkläranlagen in Bosnien-Herzegowina, Rumänien, Tansania und Seychellen.

  • Lehrerfortbildung zum Thema Abfall in Mostar (Bosnien-Herzegowina). In Zusammenarbeit mit Ecocamping e.V., Konstanz. 2008.

  • Experten- und Beraterauftrag für naturnahe Verfahren der Wasserreinigung. Mitarbeit im EU-LIFE-Projekt Nr. ENV/D/000351: "Sustainable Management of Wetlands and Shallow Lakes". Global Nature Fund GNF, Radolfzell. Handbuch "Leitfaden für die Erstellung eines Managementplanes" pdf (2.5 MB)

  • Koordination der Umweltverträglichkeitsstudie zu einem geplanten 4 x 700 MW-Kohlekraftwerk am Golf von Thailand. Im Auftrag in Zusammenarbeit mit Colenco Power Consulting Ltd., Baden & MDX Power Ltd., Bangkok, Thailand.